Jahresabschluss in Hamburg

Werden Umsatz-, Bilanzsumme oder auch die Mitarbeiteranzahl von einer Kapitalgesellschaft oder Personengesellschaft überschritten, gibt es eine gesetzliche Pflicht zur Prüfung des handelsrechtlichen Jahresabschlusses. Diesen bieten wir, die Kanzlei Fischer aus Hamburg, im gesamten Bundesgebiet Deutschland als Dienstleistung an. Mit über 20 Jahren Erfahrung in der Qualitätskontrolle und Prüfung gemäß § 57a WPO, gewährleisten wir einen korrekten und gesetzlich einwandfreien Jahresabschluss.

Laut gesetzlicher Grundlage ist lediglich ein ausgebildeter Wirtschaftsprüfer berechtigt. Aus diesem Grund sind wir, die Kanzlei Fischer, Experten auf diesem Gebiet und der ideale Partner. In der Branche ist es üblich, dass beim Jahresabschluss kaum ein Prüfungsleiter vor Ort ist, sondern Mitarbeiter diesen Job übernehmen, wir von der Kanzlei Fischer hingegen bieten den Wirtschaftsprüfer vor Ort. Dieser übernimmt die Position des professionellen Prüfungsleiters und sorgt für die optimale Durchführung der Prüfung.

Definition Jahresabschluss

Definition Jahresabschluss

Unter Jahresabschluss versteht man die Prüfung der Unternehmensbilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Anhangs. Beim Vorgang wird geprüft, ob die ermittelten Werte der tatsächlichen Vermögenssituation eines Unternehmens entsprechen, dabei wird zwischen einer freiwilligen und einer gesetzlich veranlassten Prüfung unterschieden. Bei einer Pflichtprüfung ist der Abschlussprüfer verpflichtet neben dem Jahresabschluss auch den Lagebericht sowie die Buchführung des Unternehmens zu prüfen, dabei können sich durch weitere Gesetze und Regelungen weitere Prüfungshandlungen ergeben. Bei der gesetzlichen Jahresabschlussprüfung geht es primär um die Überprüfung der korrekten Einhaltung von Gesetzgebungen.

Gesetzliche Bedingungen

Gesetzliche Bedingungen

Die Anordnung für den Jahresabschluss erfolgt hauptsächlich nach der Unternehmensgröße und dessen Rechtsform. Das Handelsgesetzbuch und das Publizitätsgesetz sind die Grundlage für die gesetzliche Grundlage einer Jahresabschlussprüfung. Unternehmen, die aus Staatsmitteln finanziert werden, werden landesrechtlich angewiesen und geregelt.

Berufspflichten für Wirtschaftsprüfer

Berufspflichten für Wirtschaftsprüfer

Unabhängigkeit, Gewissenhaftigkeit, Neutralität, Objektivität sowie die Eigenverantwortlichkeit sind Teil der Berufspflichten für jeden Wirtschaftsprüfer, welche von unserer Kanzlei selbstverständlich beachtet werden. Wir von der Kanzlei Fischer bieten Ihnen sowohl den gesetzlichen als auch den freiwilligen Jahresabschluss an.

Jahresabschluss ordnungsmäß

Ihr Team für den ordnungsmäßigen Jahresabschluss – Kanzlei Fischer

Das Leistungsangebot unserer Kanzlei ist umfangreich und besteht auf der Grundlage einer fachlichen Ausbildung sowie auf der Teilnahme an regelmäßigen Fortbildungen. Unsere Kompetenzen und Erfahrungen im Hinblick auf den Jahresabschluss sind das Fundament einer hochqualitativen und wertigen Prüfung Ihres Jahresabschlusses. Auch wir unterziehen uns regelmäßigen Qualitätskontrollen und bieten Ihnen somit jederzeit einwandfreie Leistung.

Besonders im Bereich der Groß- und Einzelhandelsunternehmen, wie beispielsweise Autohäusern, sowie Produktionsunternehmen. Für die Durchführung einer Jahresabschlussprüfung gibt es Leitlinien und standardisierte Prozesse werden von nationalen als auch internationalen Institutionen vorgegeben. Dies gilt der Sicherung einer einheitlichen Prüfungsqualität. Bei unserer Arbeit versuchen wir das Geprüfte nach dem Grundsatz der Wirtschaftlichkeit so wenig wie möglich zu belasten. Wir von der Kanzlei Fischer aus Hamburg möchten zudem zur Verbesserung Ihrer Unternehmensprozesse beitragen und korrigieren aktiv in Zusammenarbeit mit Ihnen Fehler in Systemabläufen.

Die Dauer vom Jahresabschluss ist erfahrungsgemäß abhängig von der Unternehmensgröße und Prüfungsvorbereitung. Im Falle einer Erstprüfung beraten wir Sie gerne umfangreich. Dabei geben wir Ihnen Informationen zu Unterlagen, die für die Prüfung zur Verfügung gestellt werden müssen.

Im Falle einer guten Vorbereitung und dem Einsatz von ungefähr drei Mitarbeitern beträgt die Dauer einer Jahresabschlussprüfung für ein mittelgroßes Unternehmen in etwa eine Woche. Dabei sind Vorbereitung und Berichterstellung mit einbezogen. Die Honorierung ergibt sich aus den Faktoren Stundensatz, Anzahl der eingesetzten Mitarbeiter sowie des Zeitaufwands der Prüfung. Im Vorfeld wird die Gesamtsumme geschätzt und in der Auftragsbestätigung fixiert, im Normalfall wird von dieser Summe nicht abgewichen.

Die Hilfsmittel

Ergebnisse durch den Einsatz von Hilfsmittel

Um den Jahresabschluss so ökonomisch wie möglich zu gestellten, greifen wir auf diverse elektronische Hilfsmittel zurück. Der Prüfungsvorbereitung dient eine Unternehmensanalysesoftware, die uns bei der Analyse und Identifizierung bestimmter Risiken hilft und Kennzahlen zur Bonität des Unternehmens bietet. Für Recherche, insbesondere zum Branchenvergleich, greifen wir auf das Internet zurück. Audit Agent von Audicon, ist die Software, die bei der Prüfungsdurchführung zum Einsatz kommt. Sie wurde von großen Prüfungsgesellschaften mitentwickelt und dient der Dokumentation der gesamten Prüfungshandlungen. Mit Blick auf die steigenden Qualitätsanforderungen ist dieses Programm ein großartiges Hilfsmittel.

Entwicklung

Unsere Entwicklung

Wir, als Kanzlei Fischer aus Hamburg, haben uns in den vergangenen Jahren sehr stark weiterentwickelt und dabei ein positives Wachstum erreichen können. Dadurch hatten wir die Möglichkeit neue attraktive Mandanten gewinnen zu können, die wir im Bereich Jahresabschluss kompetent und gewissenhaft betreuen. Effiziente Arbeitsweise mit speziellen Softwarelösungen ist das Fundament unseres Erfolgs, welcher durch den Einsatz erfahrener Mitarbeiter abgerundet wird. Für die Durchführung Ihrer Jahresabschlussprüfung bieten wir Ihnen jahrelange Erfahrung, umfangreiches Wissen und optimale Softwareunterstützung.

Vorbereitung

Die optimale Vorbereitung

Als Mandant selbst kann man zu einer erfolgreichen Prüfung, durch eine gute Vorbereitung einen großen Teil beitragen. Relevante Unterlagen und Dokumente zur Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Inventare und weiteres. Wir benötigen auch den Prüfungsbericht aus dem Vorjahr, sollte hier ein anderer Prüfer gearbeitet haben. Um die rechtlichen Verhältnisse überprüfen zu können, benötigen wir einen Auszug aus dem Handelsregister. Des Weiteren sind die Gesellschafterverträge und weitere Verträge relevant.

Für den Erstkontakt rufen Sie uns gerne an, oder besuchen Sie uns in unserer Kanzlei Fischer in Hamburg für eine Terminvereinbarung. Wir beantworten gerne alle Ihre Fragen.

Der Bestätigungsvermerk

Der Bestätigungsvermerk

Nach der Jahresabschlussprüfung wird im Idealfall ein Bestätigungsvermerk ohne Einschränkung vergeben. Dieser sagt aus, dass der Jahresabschluss den tatsächlichen Verhältnissen entspricht. Sollten im Rechnungswesen größere Mängel erfasst werden, die nicht schnell beseitigt werden können, kann nur ein eingeschränkter Vermerk erteilt oder sogar komplett versagt werden.

Entwicklung

Die Entwicklung der letzten Jahre

In den vergangenen Jahren haben sich Veränderungen für den Bereich Jahresabschluss herausgebildet. Große Prüfungsgesellschaften haben bei der Durchführung der Prüfungen in der Vergangenheit erhebliche Schäden hervorgerufen. Die Konsequenz daraus war die Einführung von Qualitätskontrollen für Wirtschaftsprüfer. Wohin diese Entwicklung in Zukunft führen wird, ist offen. Die Kanzlei Fischer ist der Meinung, nur ein direkt an der Prüfung beteiligter Wirtschaftsprüfer kann für eine gute Qualität sorgen.

Sollten Fragen zum Thema Jahresabschlussprüfung offen sein, so kontaktieren Sie uns doch gerne. Auch über einen persönlichen Besuch in unserer Kanzlei in Hamburg freuen wir uns!

Weitere Leistungen

Unsere weiteren Leistungen in der Kanzlei

In unserer Kanzlei können Sie außerdem folgende Leistungen in Anspruch nehmen: