Steuerberater für die Filmproduktion in Hamburg

Momentan bietet Deutschland laut Statistik über 80 Tausend Steuerberater, die in der Kammer der Bundessteuerberater eingetragen sind und der Betätigung im Rahmen der Hilfeleistung auf dem Fachgebiet Steuern nachkommen. Hierbei ist zu erwähnen, dass wir, von der Kanzlei Fischer, ebenfalls als Steuerberater sowie Wirtschaftsprüfer in Hamburg für die Filmproduktion der Kammer der Bundessteuerberater zugeordnet sind. Zudem unterrichtet unser ganzes Team Sie, als Mandant, mittels unseres Detailwissens über Steuerfragen im Bereich Filmproduktion und möchte unseren Mandanten entsprechende Unterstützung anbieten. Dabei verlaufen jene Beratungen und die Betreuung für die Mandanten in jedem Fall individuell. Aus diesem Grund können wir in Kooperation mit Ihnen eine finanzielle Zukunft auf lange Zeit gesehen gestalten.

Unser Anliegen in der Betreuung ist es, dass wir, als Ihre Kanzlei, besonders auf Ihre Bedürfnisse als Unternehmen oder Privatperson im Bereich der Filmproduktion eingehen, sodass daraufhin optimale Lösungen herausgearbeitet werden können. Wir, als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater der Kanzlei Fischer, lassen uns immer genügend Zeit für jeden in dem Fachbereich Filmproduktion und stellen uns als Kanzlei dadurch vor, dass wir, als Ihre Kanzlei, einen engen sowie freundlichen Umgang zu unseren Mandanten haben. Ferner stehen wir für rasche Reaktionszeiten bei der Aufklärung von Anfragen in dem Gebiet der Filmproduktion und ebenfalls für unkomplizierte Lösungen von Schwierigkeiten. Auf dieser Unterseite haben Sie jetzt die Gelegenheit, sich gründlich bezüglich der Arbeit eines Steuerberaters zu informieren, zu dem Zweck, dass Sie, als unser Mandant, sich eigenständig ein Bild von jenen alltäglichen Aufgaben im Bereich der Filmproduktion der Kanzlei Fischer in und für Hamburg sowie für Mandanten in ganz Deutschland machen können.

Steuerberater Filmproduktion

Steuerberater für Filmproduktion

Steuerberater für die Filmproduktion

Gemeinhin bezeichnet man als einen Steuerberater für die Branche Filmproduktion einen erwerbstätigen Fachmann. In diesem Fachgebiet kann man einerseits als Angestellter andererseits als Freiberufler arbeiten. So kann jener Steuerberater im Bereich der Filmproduktion dem Auftraggeber bei Steuerangelegenheiten uneingeschränkt unterstützend zur Seite stehen. Diese Unterstützung kann dabei bis vor den Bundesfinanzhof und Finanzgerichte gehen. Das Besondere an unserer Kanzlei Fischer in Hamburg ist es außerdem, dass wir zu der steuerrechtlichen Fragenbeantwortung außerdem die betriebswirtschaftliche Betreuung für unsere Auftraggeber im Bereich der Filmproduktion zur Verfügung stellen, damit diese in unserer Kanzlei umfassend informiert werden. Es können allein diese die Tätigkeit eines Steuerberaters tätigen, alsbald sie die Prüfung zu einem Steuerberater mit Erfolg bestanden haben. Welche Inhalte sowie Vorgaben dieser Abschluss enthält, sind im Steuerberatungsgesetz festgehalten. Ebenfalls ist es für Sie, als Auftraggeber, wichtig zu wissen, dass eine Beratung im Fachgebiet Steuern bei uns in Deutschland ausschließlich durch zugelassene Steuerberater organisiert werden kann.

Die Aufgabenbereiche der Kanzlei

Die Aufgabengebiete eines Steuerberaters

Die Gebiete eines Steuerberaters umschließen neben Aufzeichnungen für freiberuflich arbeitende des Weiteren Buchhaltungen für gewerbliche Mandanten. Außerdem erarbeiten wir in unserer Kanzlei Fischer in Hamburg ebenso Lohn- sowie Gehaltsabrechnungen und gleichzeitig Jahresabschlüsse für unsere Auftraggeber in dem Bereich der Filmproduktion. Ein Jahresabschluss hat zum Beispiel den Grund, zum einen den Vermögensstatus und zum anderen die finanzielle Lage eines Inanspruchnehmer unserer Dienste nachvollziehbar wiederzugeben. Zu allen weiteren Tätigkeiten als Steuerberater für die Branche der Filmproduktion gehören des Weiteren die Anfertigung von Einnahmeüberschussrechnungen und Steuererklärungen und die Betreuung als Vertreter vor Finanzgerichten und Finanzbehörden. Natürlich sehen wir es als sehr wichtig an, dass Sie grundsätzlich das Gefühl haben, dass wir jeden als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer für die Filmproduktion ausführlich beraten und Ihnen zur Seite stehen. Das können wir dadurch garantieren, dass wir die Mandanten aus der Hansestadt und in ganz Deutschland ideal betreuen sowie sie regelmäßig über betriebswirtschaftliche sowie unternehmerische Fragen aufklären. Zu den weiteren Arbeiten als Steuerberater für die Filmproduktion gehört genauso die Betreuung bei der Verwaltung von Vermögen und Existenzgründungen sowie bei möglichen Verhandlungen mit der Bank. Außerdem bieten wir, als Ihre Partner, in der Kanzlei Fischer in Hamburg als Komponente unseres Leistungsspektrums zum einen Gutachtertätigkeiten und zum anderen Due Diligence an.

Der berufliche Weg zum Steuerberater

Der berufliche Weg eines Steuerberaters für Filmproduktion

Damit wir für unsere Mandanten als Steuerberater für die Filmproduktion in Hamburg fungieren dürfen, müssen wir über gesichertes Know-how bei steuerlichen Fragestellungen verfügen sowie von der Steuerberaterkammer zugelassen sein. Zu dieser Genehmigung durch die Steuerberaterkammer kann es einzig kommen, wenn die Prüfung zu dem Steuerberater im Voraus erfolgreich absolviert wurde. Um allgemein zu der Prüfung eine Zulassung zu erhalten, muss das abgeschlossene Studium in Fächern wie Rechts- beziehungsweise Wirtschaftswissenschaften aufgezeigt werden. Gleichzeitig ist es Vorschrift, dass diese Person außerdem in dem Bereich des Steuerrechts früher als Hauptberuf angestellt war. Des Weiteren kann man sich anschließend an eine erfolgreiche Abschlussprüfung in einem Ausbildungsberuf als Kaufmann zu einer Prüfung zum Steuerberater melden. Um dann als Steuerberater zu arbeiten, ist eine berufliche Erfahrung von mind. 10 Jahren nötig. In dem Fall einer geschafften Prüfung zu einem geprüften Steuerfachwirt oder Bilanzbuchhalter sind es nur noch sieben Jahre, in denen dieser Mensch im Berufsalltag gearbeitet haben muss. Frühestens nach Erfüllung dieser Aspekte kann eine Prüfung zum Steuerberater stattfinden. Bei der Bestellung wird des Weiteren darauf geachtet, dass ein Steuerberater für die Filmproduktion am Anfang eine Einstufung der Persönlichkeit erhält, ob jener für diesen Berufszweig geeignet ist. So können Vergehen, wie zum Beispiel die strafrechtliche Verurteilung, zur Konsequenz haben, dass diese Person nie als Steuerberater tätig sein darf.

Vorteile sowie Leistungen

Unsere Vorzüge als Steuerberater für die Filmproduktion im Überblick

  • Beratung zu der Existenzgründung inkl. der Erstellung der Planungsrechnungen
  • Unterstützung in Bezug auf Vermögensübertragungen
  • Realisierung von Einkommenssteuererklärungen und Unternehmenssteuererklärungen unter Berücksichtigung der Einkunftsarten
  • Teilnahme an Gesprächen mit Banken
  • Beratung bei der Nachfolge eines Unternehmens
  • Hilfestellung in Steuerfragen
  • Umsetzung von Jahresabschlüssen nach dem allgemeinen Handelsrecht
  • Umsetzung von Steuerbilanzen
  • Beratung für Rechtsformen
  • Erstellung von Finanz- sowie Lohnbuchhaltungen

Leistungen der Kanzlei für unsere Mandanten

Eigener Anspruch

Der Anspruch der Kanzlei Fischer in der Stadt Hamburg

Wir haben als Steuerberater für die Filmproduktion den Ehrgeiz, dass wir Sie zu jederzeit ausführlich beraten und betreuen. Hier verfügen wir, von der Kanzlei in der Hansestadt Hamburg, über viel Erfahrung. Die Erfahrung baut auf enger Zusammenarbeit gemeinsam mit unseren Mandanten auf. Unsere ideale Vorstellung stellt sich so dar, dass ein Steuerberater niemals standardisierte Leistungen im Bereich Beratung offerieren sollte, indes stets das Ziel vor Augen hat, in Kooperation mit den jeweiligen Mandanten eine persönliche Lösung zu erarbeiten. Hierbei ist es unabwendbar, dass die existierende Sachlage ermittelt wird und hier nicht allein steuerliche, sondern gleichermaßen auch betriebswirtschaftliche Punkte Beachtung erhalten. Aus dem Grund, dass wir, von der Kanzlei Fischer, jedem Mandanten in dem Bereich der Filmproduktion einen fachlichen Service bieten möchten, besitzen wir die Zusatzeignung als Wirtschaftsprüfer.

Die Branche Filmproduktion

Zusätzliche Informationen zu dem Gebiet Filmproduktion

Die Filmproduktion besteht aus dem gesamten Herstellungsprozess von Kino-, Werbe- und Fernsehfilmen. Der Herstellungsprozess besteht aus verschiedenen Phasen: der Produktionsentwicklung, der Vorproduktion, den Dreharbeiten, der Postproduktion und der Filmverwaltung.

Die Produktion wird in zwei Tätigkeitsbereiche unterteilt. Der Regisseur ist für den kreativ künstlerischen Teil zu ständig. Er kümmert sich z.B. um Kamera, Kostüm, Ton und Schnitt. Der kreativ organisatorische und wirtschaftliche Bereich ist Aufgabe des Produzenten. Dieser kümmert sich z.B. um die Herstellungsleitung, die Produktionsleitung und die Filmgeschäftsführung.

Seit 2008 werden weltweit jährlich ca. 6.500 Filme gedreht.

Nach unseren Analysen gibt es in der Hansestadt Hamburg 467 Filmproduktionen. Dort fallen auf dieses Gebiet 3852 Einwohner sowie 226 Unternehmen. Des Weiteren sind wir nicht lediglich spezialisierte Steuerberater für Sie, als Mandant, aus dem Gebiet der Filmproduktion, sondern auch für Mandanten aus dem Bereich Fernsehproduktion.